Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

RUB - Ruhr Universität Bochum

Kurzinfo

Terminvereinbarungen für Sprechstunden und ambulante Behandlung:


1. Notfallambulanz
Geöffnet täglich 24 Stunden
Telefon: 0234 / 509 - 2691

2. Kinderambulanzzentrum (Spezialsprechstunden)
Terminvergabe telefonisch:
täglich 8.00 bis 12.00 Uhr
Telefon: 0234 / 509 - 2631

 

3. SPZ - Sozialpädiatrisches Zentrum
Terminvergabe telefonisch:
Mo:      11.30 - 12.30 Uhr
Di - Fr:  11.00 - 12.30 Uhr
Telefon: 0234 / 509-2830

 

4. MVZ Dr. Michaela Kleber
Pädiatrische Endokrinologie
Terminvergabe telefonisch:
täglich 11.00 - 13.30 Uhr
Telefon: 0234 / 509-6654

 

5. Praxis Dr. Jörg Hohendahl
Terminvergabe telefonisch:
Mo, Di, Do, Fr. 9.00 bis 11.00 Uhr
Telefon: 0234 / 509 - 2631

 

 

Radiologie

Bildgebende Verfahren

Ein wichtiger Baustein für die Diagnostik - Strahlenschutz ist oberstes Gebot

Auch im Kindesalter sind die bildgebenden Untersuchungen ein wesentlicher diagnostischer Baustein bei vielen Erkrankungen. Dabei ist ein Kind nicht mit einem kleinen Erwachsenen gleichzustellen. Die Untersuchungsbedingungen müssen sowohl dem extrem kleinen Frühgeborenen mit weniger als 1.000 Gramm Geburtsgewicht als auch einem übergewichtigen Jugendlichen Rechnung tragen.

Ausbildung und Infrastruktur

Röntgenbilder - wichtig für die Diagnose
Röntgenbilder - wichtig für die Diagnose

Der Strahlenschutz ist das oberste Gebot eines jeden kinderradiologisch tätigen Arztes. Eine entsprechende Ausbildung des Personals und eine adäquate technische Infrastruktur genießen Priorität. In diesem Sinne steht der Universitätskinderklinik seit Mai 2014 ein modernes digitales Radiographiegerät mit hochauflösendem Flachbilddetektor zur Verfügung. Die diagnostische Abklärung von Lungenerkrankungen sowie von Skelettanomalien wird durch diese neue Technik optimal abgebildet. Die im Katholischen Klinikum Bochum vorgehaltenen bildgebenden Untersuchungen umfassen das gesamte Spektrum der Kinderradiologie sowie der Sonographie (Ultraschalldiagnostik) und der konventionellen Röntgendiagnostik, Computertomographie (CT) bis hin zur Kernspintomographie (MRT) im MVZ Josefcarree PD Dr. med. Christoph M. Heyer.

 

Kooperation innerhalb der Ruhr-Universität

Die konventionelle Röntgendiagnostik und die Sonographie werden in der Kinderklinik durchgeführt. Großgeräteuntersuchungen (CT und MRT) erfolgen in enger Kooperation mit dem Kinderradiologischen Institut im MVZ Josefcarre.

3.500 Ultraschalluntersuchungen pro Jahr

Mit rund 3.500 Untersuchungen pro Jahr führt die Ultraschalldiagnostik in Zahlen die Liste der bildgebenden Verfahren an. Das ist sicherlich auf ihren schonenden Einsatz (keine ionisierenden Strahlen) wie auch auf die sehr aussagekräftigen Bilder zurückzuführen. Mit Ausnahme der mit Luft gefüllten Lungen kann jedes Organsystem sonographisch untersucht werden. Die sonographische Diagnostik angeborener und erworbener Herzfehler geschieht in enger Zusammenarbeit mit dem Herzzentrum in Bad Oeynhausen, welches ebenfalls zur Ruhr-Universität Bochum gehört. Die Ultraschalluntersuchungen erfolgen in räumlicher Nähe für sämtliche Spezialambulanzen, die in der Universitäts-Kinderklinik etabliert sind.

Neue Untersuchungsindikationen

In den letzten Jahren sind neue Untersuchungsindikationen hinzugekommen, die bis dahin ausschließlich mit Hilfe der Röntgendiagnostik geklärt wurden. Zu nennen sind die retrograde Untersuchung der Harnwege (Nachweis eines vesikorenalen Refluxes) und / oder die hydrostatische Behandlung einer ileokolischen Invagination (Darmspülung mittels Salzwasserlösung zur Behandlung einer Darmeinstülpung).