Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

RUB - Ruhr Universität Bochum

Kurzinfo

Notfallambulanz - Kontakt
Ihr Kind ist als Notfallpatient in unsere Notfallambulanz gekommen - wir sind Ihre Ansprechpartner:

 

Telefon-Durchwahl:
(0234) 509-2691

 

Den Anfahrtsplan zum St. Josef-Hospital finden Sie hier
(PDF, 152 kb)

 

Oberarzt:
OA Eggert Lilienthal
 

Stationsleitung:
Sigrid Rudt

Terminvereinbarungen für Sprechstunden und ambulante Behandlung:


1. Notfallambulanz
Geöffnet täglich 24 Stunden
Telefon: 0234 / 509 - 2691

2. Kinderambulanzzentrum (Spezialsprechstunden)
Terminvergabe telefonisch:
täglich 8.00 bis 12.00 Uhr
Telefon: 0234 / 509 - 2631

 

3. SPZ - Sozialpädiatrisches Zentrum
Terminvergabe telefonisch:
Mo:      11.30 - 12.30 Uhr
Di - Fr:  11.00 - 12.30 Uhr
Telefon: 0234 / 509-2830

 

4. MVZ Dr. Michaela Kleber
Pädiatrische Endokrinologie
Terminvergabe telefonisch:
täglich 11.00 - 13.30 Uhr
Telefon: 0234 / 509-6654

 

5. Praxis Dr. Jörg Hohendahl
Terminvergabe telefonisch:
Mo, Di, Do, Fr. 9.00 bis 11.00 Uhr
Telefon: 0234 / 509 - 2631

 

 

Unsere Klinik > Funktionsbereiche > Notfallambulanz / 1. Hilfe

Notfallambulanz / 1. Hilfe

Die Notfallambulanz der Universitätskinderklinik Bochum ist Anlaufstelle für Eltern mit einem kranken Kind immer dann, wenn der betreuende Kinderarzt in der Praxis nicht erreichbar ist. In der Ambulanz wird entschieden, ob Ihr Kind so krank ist, dass es als Notfallpatient stationär aufgenommen werden muss oder ob es zu Hause weiter behandelt werden kann. Seit ihrer Eröffnung im Jahr 1970 ist die Zahl der hier vorgestellten Kinder kontinuierlich gestiegen. Pro Jahr betreut die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Ruhr-Universität Bochum rund 15.000 Notfallpatienten, das sind pro Tag 41 Kinder pro Tag.

Wartezeiten leider unvermeidlich

Wir bemühen uns, die Wartezeiten in der Notfallambulanz so kurz wie möglich zu halten. Bitte bedenken Sie, dass die Ärztin oder der Arzt in der Notfallambulanz in erster Linie für die stationären Patienten verantwortlich ist. Deshalb kann es zu Wartezeiten kommen. Zudem muss sich das Gespräch und die Untersuchung in der Ambulanz meist auf das Wesentliche beschränken. Für grundsätzlichere Fragestellungen steht der Kinderarzt in der Praxis, eine unserer Spezialsprechstunden oder die Teams auf den Stationen zur Verfügung.

Das geschieht in der Notfallambulanz

In der Notfallambulanz führen wir mit Ihnen und Ihrem Kind ein kurzes sogenanntes Anamnese-Gespräch und führen die körperliche Untersuchung des Kindes durch. In Einzelfällen kann eine Laboruntersuchung oder eine Röntgenaufnahme veranlasst werden. Manchmal ist auch die Verordnung eines Medikamentes per Rezept nötig.

Ihr Weg in die Klinik

In der Ambulanz sind Menschen aus verschiedenen Berufsgruppen tätig: Pflegepersonal, Arzthelferinnen, Ärztinnen und Ärzte. Wenn Sie Ihr krankes Kind in einer Notfallsituation vorstellen, nimmt Sie eine der Schwestern in Empfang und lenkt ihren Weg in der Klinik. Nachts und an Wochenenden sind immer mindestens zwei Ärztinnen und Ärzte im Haus, von denen immer mindestens einer intensivmedizinisch ausgebildet ist.

Spezialsprechstunden nutzen

Die Notfallambulanz darf nicht mit unserer Spezial-Ambulanz verwechselt werden. Auf Überweisung Ihres Kinderarztes kann ihr Kind in einer unserer Spezialsprechstunden untersucht werden.